Startseite | Über uns

Aktualisiert am 23.07.2006


Aber zunächst möchten wir uns vorstellen: Wir sind zusammen über 80 Jahre alt und arbeiten für einen kommunalen IT-Dienstleister in Lemgo. Wir wohnen in Lemgo in der Nähe des Braker Schlosses (hier die Web-Cam vom Marktplatz).

Lemgo ist eine Kleinstadt mit ca. 40.000 Einwohnern und liegt ungefähr zwischen Bielefeld und Hameln.

In Lemgo gibt's u.a. auch 2 Gymnasien, eine Gesamtschule und die Fachhochschule Lippe. 

Verkehrstechnisch kreuzen sich hier zwei Bundesstraßen (B66 und B238) und die "Ostwestfalenstraße".

Lemgos Handballer spielen erfolgreich in der 1. Bundesliga, u.a. Deutscher Meister 1997 und 2003. [mehr]

Und in Lemgo sitzt unser Arbeitgeber. Es ist unbeschreiblich, zu Fuß zur Arbeit gehen zu können.

      Der Lemgoer Marktplatz   

      Das Schloss "Brake"

Bis 2002 lebten wir völlig normal... aber dann begegnete uns Kati!


Die kleine Kati turnt durch den Garten
Kati stand im Oktober 2002 vor unserer Tür und wollte was von uns. Wir waren damals noch etwas plemplem, ahnten nicht, dass sie sich ein neues Zuhause suchte. Das kümmerte sie aber nicht weiter. An die Sylvesternacht 2002 kann ich mich noch gut erinnern: Sie hatte es sich bei uns im Wohnzimmer in einem für sie hergerichteten Körbchen bequem gemacht. Aus Angst, sie könnte aufwachen und mangels Katzenklo ins Wohnzimmer pinkeln, blieb ich also bis 5:00 wach (also nicht schlafen!). Um 5:00 ging sie dann und ich konnte endlich schlafen. Durch Geschichten wie diese ist sie uns ans Herz gewachsen.
Im Frühjahr 2003 hatte sie Junge bekommen. Im Mai war sie plötzlich verschwunden. Wir hatten uns große Sorgen gemacht und führen nach einigen Tagen ins Tierheim nach Bad Salzuflen. Die Überraschung war groß: Da lag sie, krank, frisch operiert und -ehrlich gesagt- sie sah ziemlich fertig aus. Die Erklärung: Nachbarn hatten sie im Tierheim abgegeben. Sie hatte Gelbsucht und eine Gebärmuttervereiterung!

Katis Lieblingsplatz im Garten in der Sonne
Für uns keine Frage: wir nahmen Kati mit zu uns (ging erst einige Zeit später, wegen der Operation). Seitdem ist sie Mitglied unserer Familie und wir haben viel mit ihr zusammen erlebt.
Durch die Erlebnisse mit Kati und dem Entschluss, aktiv den Tieren im Tierheim zu helfen, sind wir im Tierheim Bad Salzuflen gelandet. Wir helfen dort, womit, wann und wie immer es in unseren Möglichkeiten liegt. So hat es sich entwickelt, dass wir nun neben Kati auch noch 3 Pflegekatzen im Keller haben. Ich war drauf und dran, von unseren "4 Kleinen" zu schreiben, aber klein sind sie jetzt nach mehr als einem Jahr bei uns nicht mehr. Sie sind schon viel zu lange bei uns, die Vermittlung will nicht klappen. Das ist der Grund, warum wir es jetzt mit dem Internet versuchen, doch noch neue Besitzer für die "4 Kleinen" zu finden.
[mehr]
[Fotoalbum Kati]

Soweit die Beschreibung über uns. Wir wünschen Ihnen auf den folgenden Seiten viel Interessantes und würden uns freuen, wenn Sie zur Vermittlung der Katzen beitragen könnten.

Heike und Horst Kays

 

[zurück]

[nach oben]